Ein Gedicht

Deutsche Kinder schlaft nicht ein, Deutschland darf nicht vergessen sein…


Enkel könnt ihr nicht versteh’n?
Deutschland darf nie untergeh’n!
Im Herz Europas, wo es stand,
schützte es das Abendland.

Und der Deutschen Blut und Schweiß,
zahlte einst den hohen Preis,
mit Fleiß, mit Kraft, mit Mut und Güte,
zu schaffen für Europas Blüte!

Europa hat dies längst vergessen,
will euch Enkel nun erpressen,
euch zu Sklaven degradieren.
So kann Europa nur verlieren!

Denn nur mit freiem Deutschen Land,
kann Europa Hand in Hand,
streiten für die Freiheit nun,
Europas! Vor dem Sklaventum!

Vor Weltenordnung fremder Macht,
die lang’ schon im voraus gedacht,
der Erden Völker Herr zu sein.
Doch wird die Welt NIE Sklave sein!

Es kann sich dieser Traum erfüllen,
nur durch vereinten Menschenwillen!
Denn wer als Sklave meint geboren,
hat jede Freiheit schon verloren…

Nur wer der Übermacht sich stellt,
kann retten noch der Menschen Welt!
Aus Völker Mündern muß es schrei’n:
Kämpft! Lieber Tod als Sklave sein

Doch kämpft man heut’ mit neuem Mut,
zuviel floß schon der Völker Blut.
Um diese Gegner zu besiegen,
darf man nicht in Waffen liegen!

Beherzt, geduldig und mit List,
nur dieser Feind zu schlagen ist.
Dies kann im Grunde sehr bequem,
vom eignen Heime aus gescheh’n.

Mit Tugenden die man euch raubte,
bis niemand mehr an diese glaubte,
Mut, Hilfsbereitschaft, Stolz und Ehre
liegen ihren Plänen quere.

Fleiß, Pünktlichkeit und Disziplin
raffen all ihr Streben hin,
durch deren Gegenteil erdulden,
die Menschheit vollend’s zu verschulden.

Die Medien, die euch stets belügen,
die lasset doch beiseite liegen.
Fernsehsender bunt und breit,
die stehlen euch viel Lebenszeit.

Besinnen sollt ihr euch der Werte,
die man ins Gegenteil verkehrte,
dem Eigennutz müßt ihr entrinnen
auf die Gemeinschaft euch besinnen.

Denn nur als Volk gemeinschaftlich,
Da machen ihr einen dicken Strich,
durch die Pläne all der Bösen,
weltweit die Völker aufzulösen!

Ihr Deutsche müßt als erstes nun,
all diese schweren Schritte tun,
den Weg zu gehen wir euch bitten,
als Vorbild in Europas mitten!

Der Lüge gilt die erste Schlacht,
die aus Freunden Feind gemacht,
Nur Wahrheit kann die Welt erlösen,
die Wahrheit ist der Feind des Bösen

Der Freiheit Wurzel ist der Mut,
Furcht tat der Menschheit niemals gut!
Darauf sollt ihr euch besinnen:
Nur wer sich wehrt, kann auch gewinnen!

Schallen soll auf Erdenrund
bald der Freiheit frohe Kund:
Gesprengt sind all der Fesseln Bänder,
im vereinten Kampf der Vaterländer!

Einigkeit und Recht und Wahrheit,
für das Deutsche Vaterland!
Danach sollt ihr alle streben,
Brüderlich mit Herz und Hand!
Einigkeit und Recht und Wahrheit
Sind des Feindes Untergang:
Kämpft! im Sinne dieses Zieles.
Kämpft! um euer Vaterland!

Kommentare