Nichtdeutsche beziehen 13,5 Milliarden Euro Hartz IV


Auf eine Anfrage des CSU-Bundestagsabgeordneten Johannes Singhammer nach der Höhe der Sozialleistungen für Ausländer antwortete die Bundesregierung nach einer Meldung des „Münchner Merkur” vom 21. Mai 2014 wie folgt: „In Deutschland wurden 2013 fünf Milliarden Euro Hartz-IV-Leistungen an in Deutschland wohnende Bürger von Nicht-EU-Staaten gezahlt. Insgesamt wurden demnach im vergangenen Jahr 33 Milliarden Euro für Hartz IV ausgegeben. Davon gingen 1,7 Milliarden Euro an 311.275 Bürger anderer EU-Staaten. Unter den Herkunftsländern der 900.657 Empfänger aus Nicht-EU-Staaten lag den Angaben zufolge die Türkei (348.263) an erster Stelle, gefolgt vom Irak (51.963) und Rußland (42.516). 26,8 Milliarden Euro gingen an deutsche Staatsbürger. “

Also erhielten Ausländer 6,7 Milliarden Euro an Hartz-IV-Leistungen. Das ist aber wie immer nur die halbe Wahrheit, denn auch Ausländer mit BRD-Ausweispapieren sind und bleiben Ausländer. Nur die hat man bei der Beantwortung der Anfrage des Abgeordneten „vergessen“. Hätte man die Frage also umfassend beantwortet, würde klar, wie viel uns die Ausländer-Invasion kostet. Und daß die ausländischen „Fachkräfte“ bei weitem mehr kosten, als die wenigen von ihnen, die arbeiten, an Steuern bezahlen.

Dabei wurde die tatsächliche Zahl der Fremden, die Hartz-IV-Leistungen beziehen, im März dieses Jahres von der Bundesagentur selbst veröffentlicht. Wie man sieht, kann man das wahre Ausmaß der Ausplünderung unserer Heimat schon herausbekommen, man muß nur selbst recherchieren. Die etablierten Medien werden das nicht tun, denn sie stecken mit den Herrschenden unter einer Decke.
So konnte man auf der Internetseite der Bundesagentur für Arbeit lesen, daß 41 Prozent aller Hartz-IV-Empfänger einen Migrationshintergrund haben. 41 Prozent von 33 Milliarden Euro Hartz-IV-Leistungen sind rund 13,5 Milliarden Euro! Also das Doppelte an Hartz IV, das der Bereicherung offiziell zugeschrieben wird. In dieser Summe sind natürlich noch nicht die zurzeit diskutierten Kindergeldzahlungen an Ausländer enthalten.

Das wären dann noch einmal etliche Milliarden.
Tatsächlich kämen, wenn die Statistiken nicht gefälscht und geschönt wären und wirklich alle Leistungen, die Ausländer in Deutschland abkassieren, Summen heraus, daß den Eingeborenen schwindelig würde. Dann würde selbst dem letzten Bundesblödel klar, daß die Deutschen ihr Land im wahrsten Sinne des Wortes ruinieren, um die Schmarotzer dieser Welt durchzufüttern.
 

Damit das nicht auffällt, bis es für die Deutschen keinen Weg zurück mehr gibt, wird jeder Türke, jeder Neger eingebürgert, der nicht schnell genug wegkommt. Und bekanntlich haben die es damit nicht sehr eilig. So wird dann die Ausländerbelastung klein gelogen, denn wer Inhaber eines BRD-Ausweises ist, ist ja für die Volksverräter Deutscher, auch wenn er aussieht wie Roberto Blanco.

Comments system

Disqus Shortname