Europa, der Kindergarten Satans

Europäische Mammon-Rettung und Kindertötung

Was ist der Unterschied zwischen einem Politiker und einem Pädophilen? – Der Pädophile „mag“ Kinder. Deshalb wird in Europa auf dem Fundament der getöteten oder/und mißbrauchten Kinder eine antichristliche „Wertegemeinschaft“ errichtet.

Zu den europäischen „Werten“ gehört offenbar das straffreie Ermorden von Ungeborenen sowie von Kindern und Alten, sofern sie Hilfe benötigen. Deren vernichteten Bevölkerungsanteil füllt man sodann mit Billigarbeitskräften moslemischer Länder wieder auf. Hilft angeblich der Konkurrenzfähigkeit der europäischen Wirtschaft. Francicso de Goya: Saturn, einen seiner Söhne fressend [Bild: kreuz-net.info/Archiv]

Die Krisenmacher und ihre Profiteure

Unsere sogenannten Politiker sind für die politische Inszenierung diversester Krisen zuständig: der Wirtschaftskrise, der Schuldenkrise, der Finanzkrise, der Bankenkrise, der Euro-Krise, der Staatsschuldenkrise und so weiter und so fort. Eines stand dabei von Anfang an fest: Die Verursacher dieser Krisen sind ihre Gewinner. Dank dieser Krisen konnten „alternativlose“ (= diktatorische) Maßnahmen eingeführt werden.

Massenmord an den Schwächsten

Die einzig wirkliche Krise Europas ist aber der Massenmord an den Allerschwächsten, den Kindern und Ungeborenen. Diese Schwerstverbrechen an wehrlosen Kindern, diese feige Blutschande Europas gilt als Glanzleistung moderner Politik, während man Zwangsneurosen wegen bestimmter Massenmorde aus der Vergangenheit hat.
Während man den bankrotten Privat-Banken einen sinnlosen Rettungsring nach dem anderen und den bankrotten Staaten einen ebenso sinnlosen Rettungsschirm nach dem anderen nachwirft, wird ein Kind nach dem anderen zerstückelt, euthanasiert oder/und mißbraucht. Auf jede gerettete Bank kommen wohl hunderttausende getötete Kinder.
Die Kinder Europas werden tonnenweise abgeschlachtet, während dank der europäischen Bankrott-Politik eine Bank nach der anderen tonnenweise Steuergelder erhält.

Der (Kinder-)Porno-Parlamentarismus

Während kommunistische Zwangsenteignungen in den Pseudo-Parlamenten beschlossen werden, ziehen sich Politiker (wie neulich in Deutschland) über den Server des Bundestages Nacktfotos von Kindern rein.
Während die Länder und die Menschen der europäischen Wertegemeinschaft ihre Souveränität und Freiheit verlieren, freuen sich die Politiker in Belgien über die Wiederentdeckung der national-sozialistischen „Aktion Gnadentod“. Marc Dutroux ist ein zentraler Baumeister am Tempel „Europa“.
Die Untertanen Satans haben die national-sozialistische Kindereuthanasie wieder eingeführt.

„Fuck the EU!“

Wohl angesichts des Bildungsplans des sozialistischen Regimes in Baden-Württemberg sagte die für Europa zuständige US-Staatssekretärin Victoria Nuland: „Fuck the EU!“
Noch nie hatte eine Gesellschaft mehr Verachtung und Grausamkeit für die Allerschwächsten und Wehrlostesten übrig als die europäische „Wertegemeinschaft“.
Europa ist der Kindergarten Satans, weshalb auch die vom Rauch Satans benebelten Bischöfe geblendete Verfechter der europäischen „Wertegemeinschaft“ sind:

Der Satan muß Sozialist gewesen sein

Die europäischen „Werte“ sind ein Ebenbild Satans – die Abgase und Partikel von Millionen zerstückelter Kinderleiber sollten uns eigentlich an etwas längst Überwundengeglaubtes erinnern.



Quelle:
© kreuz-net.info

Comments system

Disqus Shortname