3. Januar . . . Ach! nun wird mir immer bänger! Welche Miene! welche Blicke!


Aber unsere Gesellschaft nimmt den Charakter des Eigennutzes an und wird dadurch sehr leicht das Gegenteil von dem, was sie sein sollte. Friedrich Buchholz (1768-1843), Hermes oder Über die Natur der Gesellschaft mit Blicken in die Zukunft




3. Januar . . .

  • 1225: gestorben Adolf III., Graf von Schauenburg und Holstein; Gründer einer Siedlung am westlichen Alsterufer (Hamburg






  • 1829: geboren Konrad Duden, Philologe und Herausgeber des ersten deutschen Rechtschreibwörterbuches 

 


 
 






  • 1915: geboren Mady Rahl, populäre Schauspielerin und Chansonsängerin der 1950er- und 1960er-Jahre 

 
  • 1925: Benito Mussolini übernimmt in einer Parlamentsrede die „volle moralische, politische und historische Verantwortung“ für den Tod des Sozialisten Giacomo Matteotti am 10. Juni des Vorjahres und fordert seine politischen Gegner auf, ihn anzuklagen. 

 

  • 1946: hingerichtet William Joyce, Radiosprecher in Diensten des Deutschen Reiches 





 
 

Kommentare