2. Januar . . . "Ich hoffe, es ist klar, daß die Angriffspunkte die Wohngebiete sein sollen ...".


„Die Zerstörung von Dresden war eines jener Verbrechen gegen die Menschlichkeit, deren Urheber in Nürnberg unter Anklage gestellt worden wären, wenn jener Gerichtshof nicht in ein bloßes Instrument alliierter Rache pervertiert worden wäre.“ . . . schrieb acht Jahre später der Labour-Politiker Richard Crossman



2. Januar . . .

     
  • 1784: geboren Ernst I., Herzog von Sachsen-Coburg-Saalfeld und späterer preußischer General 
         
Karl Müller
  • 1879: geboren Karl Müller, Leiter der wirtschaftlichen Unternehmungen der Deutschen Arbeitsfront DAF
     
  • 1914: In Deutsch-Ostafrika wird die Tanganjika-Bahn fertiggestellt, eines Eisenbahnschienenstranges, welcher von der Küstenstadt Daressalam nach Kigoma an den Tanganjika-See führt. 
   
Zeitungsbericht vom 14.Juli 1943
  • 1945: Nürnberg wird durch anglo-amerikanische Terror-Luftangriff weitgehend zerstört. Besonders die historische Altstadt in der es weder irgendwelche Rüstungsbetriebe noch sonstige militärische Einrichtungen jemals gab, wird praktisch unwiederbringlich zerstört. 
   
  • 1946: vermutlich ermordet Curt von Ulrich, Politiker, SA-Führer, Oberpräsident der preußischen Provinz Sachsen 
     
  • 1952: In Dortmund wird die nach deren Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wieder aufgebaute Westfalenhalle, mit 13.500 Plätzen größte Sporthalle Europas, vom deutschen Bundespräsidenten Theodor Heuss eingeweiht. 
 

 

Kommentare