1. Januar . . . Neues Jahr - neues Leben.


 Ein neues Jahr erscheint,
Drum muss ich meine Pflicht und Schuldigkeit entrichten,
Die Ehrfurcht heißt mich hier aus reinem Herzen dichten,
So schlecht es aber ist, so gut ist es gemeint.
Gott, der die Zeit erneut, erneure auch Ihr Glück,
Und kröne Sie dies Jahr mit stetem Wohlergehen,
Ihr Wohlsein müsse lang so fest wie Zedern stehen,
Ihr Tun begleite stets ein günstiges Geschick,
Ihr Haus sei wie bisher des Segens Sammelplatz,
Und lasse Sie noch spät Möninens Ruder führen,
Gesundheit müsse Sie bis an Ihr Ende zieren,
Dann diese ist gewiss der allergrößte Schatz

 (Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), Erhabner Großpapa)



1. Januar . . .



 
  • 1424: geboren Ludwig IV. der Sanftmütige, Reichshauptmann und Kurfürst von der Pfalz (1436–1449) 
           
Blücher
überquert den Rhein
       
  • 1891: Das bereits am 22. Juni 1889 verabschiedete Gesetz zur Alters- und Invaliditätsversicherung tritt als weltweit erstes seiner Art in Kraft. Die Bismarcksche Sozialgesetzgebung fand hiermit ihren Abschluß. 
 
  • 1894: gestorben Heinrich Hertz, jüdischer Physiker in Deutschland, wies als erster elektromagnetische Wellen nach 
                         
  • 1946: Die Magirus-Werke im würtembergischen Ulm erhalten von den vs-amerikanischen Besatzungsmächten die Erlaubnis zur Wiederaufnahme der Produktion von Lastkraftwagen. 
     
E. W. Möller
       
  • 2005: Die menschenverachtende Arbeitsmarktreform Hartz IV wird auf Betreiben von SPD und Grüne in der BRD in Kraft gesetzt. 
 

Kommentare