Zugedroehnte Antideutsche bunte Regensburger vor lauter Hatz auf Deutschliebende gefährlich blind

Unglaublich: Senior lag hilflos in Regensburg am Straßenrand – niemand wollte ihm helfen!

Am Montag, 21. Oktober, ist kurz vor 14 Uhr bei der Einsatzzentrale in Regensburg die Mitteilung über eine hilflose, eventuell betrunkene Person in der Donaustaufer Straße bei der Armin-Wolf-Arena eingegangen.
Nachdem ein Streife am Einsatzort eintraf, fand sie einen 70-jährigen Mann neben der Fahrbahn liegend vor, der jedoch nicht betrunken sondern offensichtlich schwer erkrankt war. 

Durch den ebenfalls verständigten Notarzt wurde der Senior mit Verdacht auf einen Schlaganfall in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert.

Obwohl der Mann rund 25 Minuten direkt neben der vielbefahrenen Donaustaufer Straße lag, blieb kein Autofahrer stehen, um nach dem Mann zu sehen und Erste Hilfe zu leisten. Erst kurz vor Eintreffen der Polizeistreife blieb eine Pkw-Fahrerin stehen und kümmerte sich um den Mann.

Über den momentanen Gesundheitszustand des Seniors liegen keine Erkenntnisse vor, eine sofortige Hilfeleistung wäre für den 70-Jährigen sicherlich von Vorteil gewesen.

Kommentare