Politik ist Dienst an der Volksgemeinschaft




Deutscher,
sage nicht, du seiest unpolitisch,
unpolitisch ist nur der Schwächling!
 

Politik ist Kampf,
und Kampf ist das Leben!


Gleichgültigkeit beherrscht den politischen Alltag der Bundesbürger.

Denn das, was die Allgemeinheit unter Politik versteht - nämlich das hiesige Parteiensystem - hat längst kein Vertrauen im Volke mehr und verliert zudem zunehmend an Bedeutung.


Was kann man von den selbsternannten "Volksvertretern" der Bundesrepublik erwarten?


Ganz einfach, nichts! Was kann der einzelne Bürger ändern? Ebenso, nichts!


Und was tut der müde und gleichgültige mündige Bürger? Genau, nichts!

Die Tatsache, dass Entscheidungen und Beschlüsse längst nicht mehr von den "Volksvertretern" gefasst werden, ist nur die halbe Wahrheit.


Den Machthabern spielt die Tatenlosigkeit und das Desinteresse gleichfalls positiv zu. Die Schwäche und Ignoranz des Volkes ist Futter für ihr System.

Doch Politik ist weit mehr, als nur schnöder Parlamentarismus, als Parteiengedöns und Machtgier.

"Die Politik ist nichts anderes und kann nichts anderes sein
als die Wahrnehmung der Lebensinteressen eines Volkes und
die praktische Durchführung seines Lebenskampfes mit allen Mitteln."


Politik ist die Geschichte der Gegenwart. Machen wir erfolgreich Politik, schreiben wir Geschichte.
Politik ist praktizierte Weltanschauung, ist Begeisterung der Massen, Politik ist Kampf.

"Politik ist die verantwortungsvolle Betätigung im Dienste am Volk mit dem Ziel, diesem Volke die Bedingungen zu schaffen, die es fähig machen, auf dieser harten Erde sein Leben zu erhalten und zu verteidigen, sich zu vermehren und für sich und seine Nachkommen Freiheit und Brot sicherzustellen."

Der politische Kampf findet nicht zuerst in den Parlamenten oder auf der Straße statt.
Nein, er beginnt im Kopf eines jeden politisch denkenden Volksgenossen. Er beginnt bei der eigenen Person, in den eigenen vier Wänden.


Denn wer von seiner Idee nicht selbst vollkommen überzeugt und befangen ist, braucht die politische Arbeit erst gar nicht beginnen.
Sie ist zum Scheitern verurteilt, wenn die innere Überzeugung und Ganzheitlichkeit der Idee nicht gegeben ist.


Und so wollen wir es halten - nur wer Vorbild ist, kann auch überzeugen, kann Beispiel sein für einen besseren, höheren Typus.


Macht und Herrschaft sind nicht das Ziel, sondern Schaffung und Erhaltung.

Schaffung einer alles umfassenden Volksgemeinschaft und Erhaltung des Volkes.

Machen wir Politik !

Comments system

Disqus Shortname