Wer hängt in Bayern die Kruzifixe ab ?




Am 04. Mai fand die „Parteikonvent“ genannte und am US-amerikanischen Beispiel angelehnte – mehr als lächerliche - Inthronisierungsveranstaltung Seehofers als CSU-Spitzenkandidat statt. 

Die Hauptrede hielt der Ex-Ministerpräsident Edmund Stoiber, die ungewöhnlich blutleer und wenig überraschend war. Nur eine Überraschung gab es, als Stoiber unter frenetischem Jubel der anwesenden CSU-Apparatschiks und Gäste sagte: „Das Kruzifix bringt bei uns niemand von der Wand und die Grünen gleich gar nicht!“

Nein, die Grünen nicht – dies machen die CSU-gelenkten bayerischen Justizbehörden schon selber.

Denn wer hat denn im Verhandlungssaal des sogenannten NSU-Prozesses in München bereits das Kruzifix von der Wand genommen? 
Die Grünen, die Linkspartei, radikale Salafisten? Nein, mit dem Segen der CSU-Justizministerin Merk, die jetzt aber andere Sorgen hat, wurde das Kruzifix abgenommen. 

Als Grund wurde genannt, die angeblichen Opfer der dubiosen Terrorgruppe nicht provozieren zu wollen.

Nun denn – Türken und Araber fühlen sich schon provoziert, wenn sie auf der Straße angeschaut werden!

Die Verlogenheit, der Opportunismus und die Heuchelei der CSU sind nur schwer erträglich.

Comments system

Disqus Shortname