GAUCK - Ein Bundespräsident verhöhnt das Volk

Wie bereits von einigen Nachrichtensendern angekündigt, verhöhnt Bundespräsident Gauck in seiner Weihnachtsansprache die einheimischen Deutschen geradezu.




Obwohl längst allen bekannt ist, daß rund 80 Prozent der Gewalttaten in den öffentlichen Verkehrsmitteln durch ausländische Gewalttäter verübt werden, tut Gauck so, als würde es sich um Opfer rassistischer Deutscher handeln.

Dies ist ein Schlag ins Gesicht eines jeden Deutschen, besonders aber derer, die selbst schon Opfer dieser kriminellen Kulturbereicherer wurden. Frauen werden als "Deutsche Huren" verunglimpft und nicht selten vergewaltigt, während Männer als "Deutsche Schweine" beschimpft, ausgeraubt und gerne auch einmal totgetreten werden.

Ein weiterer Bundespräsident, der dieses Amt beschmutzt. In dieser Brust schlägt kein deutsches Herz. Eine weitere Bestätigung dafür, daß diese BRD NICHT Deutschland ist.


Quelle: Fränkischer Heimatschutz

Comments system

Disqus Shortname