20. April . . .

   570: geboren Mohammed, Religionsstifter des Islam

    1499: Die Eidgenossen unter Heinrich Wohlleb bleiben im Schwabenkrieg in der Schlacht bei Frastanz Sieger über kaiserlich-habsburgische und Einheiten des Schwäbischen Bundes.


    1848: Der radikaldemokratische Heckerzug, dem die Vereinigung mit den Einheiten von Georg Herwegh nicht gelungen ist, wird von badischen Truppen unter Friedrich von Gagern gestellt und einem Gefecht bei Kandern im Schwarzwald aufgerieben.


    1854: Preußen und Österreich schließen eine Defensivallianz für die Dauer des Krimkrieges.


    1855: In Berlin wird die erste Litfaßsäule errichtet.
   
    1900: geboren Emanuel Schäfer, Regierungs- und Kriminalrat sowie SS-Oberführer


    1901: geboren Karl Schlumprecht, Oberbürgermeister von Bayreuth


    1929: gestorben Albert Wilhelm Heinrich von Preußen, preußischer Prinz, Marineadmiral


    1933: Der kommissarische preußische Kultusminister, Bernhard Rust (NSDAP), ordnet die Gründung von drei Nationalpolitischen Erziehungsanstalten an.


    1937: Feierliche Vereidigung auf dem Königlichen Platz in München von 743.000 neuen Politischen Leitern und Parteifunktionären, die über den Rundfunk übertragen wird


    1945: gestorben Erwin Bumke, Präsident des Reichsgerichtes

Hans Söhnker

    1945: Karl Holz, Gauleiter von Franken fällt im Kampf um Nürnberg


    1968: gestorben Otto Helmuth, Gauleiter der NSDAP und Regierungspräsident von Mainfranken im nationalsozialistischen Deutschen Reich


    1981: gestorben Hans Söhnker, deutscher Schauspieler

Kommentare