Erich Klawe (1906 - 1983)

Regenburger Bürger - Erich Klawe (1906 - 1983)


Oberstleutnant Erich Klawe, ein herausragender Frontoffizier, stets tapfer und unerschrocken, mutig und einsatzfreudig. Sein überragendes soldatisches Können war Garant für manch spektakuläre Erfolge.
Erich Klawe 
wurde am 24. März 1906 im ostpreußischen Allenstein geboren. Seit 1927 im Heer und seit 1934 in der bekannten 11. Infanteriedivision, gehörte Klawe in dieser zu den erfolgreichsten Offizieren. 1939 führte er im Infanterieregiment 23 die 1. Kompanie, 1940/41 als Chef die 13. Kompanie und zwischen 1942 und 1944 als Kommandeur das 1. Bataillon. Nach Einsätzen im Polen- und Westfeldzug erwarb er sich an der Front im Osten höchste Verdienste. Die schweren Kämpfe im Nordabschnitt der Ostfront sahen die 11. Infanteriedivision stets an allen Brennpunkten der Front und Erich Klawe im vorbildlichen Einsatz an der Spitze seiner Grenadiere. Im Mai 1942 konnte er im Bereich des Brückenkopfes Kirischi durch selbstständigen Entschluss - trotz viermaliger Verwundung - eine kritische Lage entscheidend wiederherstellen, wofür er am 12. Juli 1942 mit dem Ritterkreuz ausgezeichnet wurde. Im Jahre 1943 führte Erich Klawe dann sogar gleichzeitig das Füsilierbataillon 11. Ob bei den Kämpfen am Wolchow oder den harten Abwehrkämpfen am Ladogasee - Klawe bewies immer wieder gekonnte Führung und großartigen Einsatz sowie außergewöhnliche Weitsicht bei seinen selbstständigen und klugen Entschlüssen. Am 14. April 1943 erhielt Klawe das Eichenlaub.
Ab Dezember 1944 erfolgte schließlich seine Ernennung zum Kommandeur des Grenadierregiments 457 der 257. Infanteriedivision. In "Die Eichenlaubträger" von Franz Thomas und Erwin Lenfeld heißt es: „Dieses Regiment hatte in ihm einen erfahrenen Vorgesetzten, und die Erfolge bis zum Kriegsende an der Westfront waren nicht zuletzt seinem vortrefflichen Können zu verdanken."
Erich Klawe verbrachte seinen Lebensabend in Regensburg und ist am 30. Mai 1983 verstorben.

 Oberstleutnant Erich Klawe

° 24/03/1906 Allenstein/Ostpreußen
† 30/05/1983 Regensburg

Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes :
12/07/1942 als Hauptmann (Führer I./InfRgt 23)

Eichenlaub zum Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes (nr. 227) :
14/04/1943 als Major (Kommandeur I./GrenRgt 23)

Kommentare