Studie: Deutschland ist weltweit Nummer 2 bei erneuerbaren Energien


China auf Platz eins, dahinter Deutschland, und auf Platz drei die USA. Das ist laut einer neuen Studie des US-Forschungsinstituts PEW die Rangliste der Länder, die am meisten in die erneuerbaren Energien investieren. 
 
Demnach hat Deutschland in diesem Bereich im vergangenen Jahr die USA überholt. 
Hierzulande seien knapp 30 Milliarden Euro in grüne Technologien wie Wind- und Solarkraft geflossen. Seit dem Jahr 2009 habe Deutschland seine Investitionen in dem Bereich verdoppelt. In keinem anderen Land habe es einen solchen Zuwachs gegeben.
Weltweit sind laut der Studie 95 Milliarden Dollar in die Windkraft geflossen, und knapp 80 Milliarden in die Solarenergie.
Hier geht es zur Studie (PDF).

Kommentare